Was kann ein Imagefilm leisten?

6 Gründe für einen Imagefilm

Der Einsatzzweck und Nutzen eines Imagefilms, kann weit über die Stärkung des Images eures Unternehmens hinaus gehen.

Ich möchte hier einige Gründe anführen, warum sich ein Imagefilm für erfolgreiche Unternehmen nach wie vor sehr lohnen kann. Alle Gründe sind mit Beispielen aus meiner Arbeit mit Kunden versehen.

Der größte Wunsch vieler Unternehmer:innen – die Reputation schützen oder aufbauen

Das ist dann das, was man bisher oft unter dem klassischen Imagefilm mal verstanden hat. Also die Produkte und alles was das Unternehmen zu bieten hat, einfach bombastisch inszenieren?

Nein so gehts nicht mehr!

Denn Reputation wird ja verliehen oder besser gesagt übertragen.

Im echten Leben haben das früher Bürgermeister, Priester, Vereinsvoresitzende oder Dorfälteste übernommen. Nein, der Dorftrottel nicht. Der hatte andere Aufgaben 😉

Online gibt es diese Vertrauenspersonen aber nicht. Deshalb sollte man online auch weniger danach streben Reputation zu erlangen, als vielmehr Glaubwürdigkeit aufzubauen. Denn kann online ganz hervorragend gelingen, wenn man es richtig anpackt.

Dazu kann eine Imagefilm oder auch Imagevideo nämlich etwas Wertvolles beitragen.

Mein Beispiel dazu

Die Balance aus Professionalität und Authentizität sollte gehalten werden

Wie gesagt, Reputation gibts nicht mehr. Um Vertrauen aufzubauen benötigt man heute Glaubwürdigkeit. Die lässt sich nur mit Authentizität nachhaltig erreichen.

Also echte Menschen, denen ich hinterher auch im Unternehmen tatsächlich begegnen kann.

Was unter anderem dazu führt, dass man sich sehr genau überlegen sollte ob man sich einen professionellen Sprecher noch leisten will. Denn das ist ohne dazu passendes Gesicht, eher ein Relikt aus vergangenen Zeiten.

Selbstverständlich darf bei aller Authentizität, nicht der Eindruck absoluter Professionalität leiden. Deshalb ist es Aufgabe des Imagefilm-Produzenten, genau diese Balance punktgenau für den jeweiligen Auftraggeber zu nivellieren.

Mein Beispiel dazu

Mehr Neukunden

Das wurde früher am häufigsten als Beweggrund für einen hochwertigen Imagefilm genannt. In den letzten Jahren sind da immer stärker auch andere Gründe hinzugekommen. mehr dazu später…

Die Krux dabei ist heute, das solche Filme nicht mal den Hauch oder Anschein von Werbung in sich tragen dürfen.

Nicht erst mit Aufkommen der Drohnen zum Filmen, haben haben viele Unternehmen jahrzehntelang, das berühmte Mein Haus, Meine Yacht meine Sekretärin aus der Werbung, in ein „unser Betriebsgebäude aus der Luft, unser großer Fuhrpark aus der Luft und unser Logo aus der Luft umgemünzt.

Aber welchen Kunden interessiert heute noch wer’s wie gemacht hat.  Und wenn das „Wer“ als Marke / Branding interessant ist, dann möchten Kunden eher die unternehmerischen und menschlichen Werte und Beweggründe erfahren, als tote Gegenstände präsentiert zu bekommen.

Die eigene Leistungsfähigkeit mittels Nutzen für die Kunden zu zeigen, das wirkt viel stärker als Kundenmagnet, als ein „was machen wir womit“.

Mein Beispiel dazu

Manche wollen auch einen Imagefilm um Mitbewerber zu deklassieren

Besonders leistungsfähige Anbieter, die viel an Geld und Know How in die Produkte stecken, aber bisher nicht übermäßig viel in die Werbung, sind oft genervt von Mitbewerbern, die ohne diese Leistungsfähigkeit über Versprechen und Werbung, mehr Kunden bekommen.

Da kann es dann durchaus angebracht sein, im Imagefilm doch mal zu zeigen was man im Gegensatz zu den Mitbewerbern zu bieten hat.

Wenn es tatsächlich, für Kunden wirklich wichtige Eigenschaften von Maschinen oder Produktionsprozessen sind, die einen am Markt deutlich abheben, dann – und nur dann, kann und sollte man diese deutlich zeigen.

Noch besser ist es meist aber zu zeigen wie Mitarbeiter diese Dinge einsetzen und bedienen um für Kunden die besten Ergebnisse zu bekommen.

Mein Beispiel dazu

Immer wichtiger, ein Film um Glaubwürdigkeit zu stärken

Einer der wichtigsten Gründe für einen Imagefilm, ist wie oben beschrieben, die Glaubwürdigkeit.

Denn Glaubwürdigkeit ist die Voraussetzung um bei Menschen online Vertrauen zu gewinnen.  Sicherlich gibt es Branchen wie das Gesundheitswesen, wo das derzeit überlebenswichtig werden kann.

Aber gerade auch für andere Branchen, die online ein Problem mit Vertrauensbildung haben oder gar schon ein Negativimage das das Gegenteil bewirkt, kann ein authentischer Imagefilm helfen, das wieder gerade zu biegen. Viele Versicherungen oder Finanzdienstleister können ein Lied davon singen.

Sofort in einen authentischen Dialog zu treten wie das für andere Branchen heute absolut üblich ist, wäre da noch viel zu verfrüht. So einen starken Sprung, würde denen niemand „abkaufen“.

Mein Beispiel dazu

Verborgenen Kundennutzen sichtbar machen

Von allen Gründen für einen Imagefilm, für mich der spannendste. Und ich muss gestehen, mir persönlich oft einer der Liebsten in der Umsetzung.

Mein Mantra: „Jedes erfolgreiche Unternehmen hat Gründe warum man lieben sollte was sie tun.“ Nur wenn die niemand sehen kann oder davon erfährt, bleibt es dabei, dass nur Bestandskunden das zu schätzen wissen.

Bestandskunden zu Fürsprechern zu machen kann online auch sehr gut gelingen.

Wenn? Wenn man bereits ein funktionierendes, authentisches Online-Marketing hat. Und selbst dann, kann ein Film das ganze nochmal transparent multiplizieren, wenn das Konzept dazu passt.

Doch viele KMU liefern und leisten seit Jahrzehnten, ohne viel „Aufhebens“ davon zu machen. Gerade dafür gebührt ihnen eigentlich besonders viel Respekt.

Nur wo soll der herkommen, wenn die Leistungen in der digitalen Onlinewelt nicht sichtbar sind? Ja selbst eine Suche nach glaubwürdigen Argumenten oder meinetwegen auch Reputation, bleibt dann für potentielle Kunden erfolglos.

Oder noch schlimmer, führt zu Mitbewerbern!

Mein Beispiel dazu?

 

Was denkst du? Fallen dir noch weitere Gründe für einen Imagefilm ein oder warum dieser sinnvoll sein kann?

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar